Filter schließen
von bis
  •  
  •  
-
Telefonwählgerät Abus PSTN
analoges 1-Kanal-Wählgerät zum Anruf von bis zu 4 (frei programmierbaren) Rufnummern mit 4 Eingängen
125,89 € *
 Zum Artikel
-
FireAngel GSM Wählgerät W2-GSM-630 für W2 Funknetzwerk
GSM Wählgerät mit integriertem W2 Relaismodul zur Einbindung in das W2 Funknetzwerk
269,89 € *
 Zum Artikel
-
Telefonwählgerät Abus GSM AZWG10020
Wählgerät zum Einsatz an analogen Telefonanschlüssen und/oder per GSM zum Anruf von bis zu 10 (frei programmierbaren) Rufnummern mit 8 positiv/negativ ansteuerbare Eingänge (5-28 V DC)
389,13 € *
 Zum Artikel

Mit Telefonwählgeräte ruhig leben und schlafen

Wozu gibt es Telefonwählgeräte?

Gerade in Objekten die etwas weiter ab vom Schuss liegen ist es oftmals von Interesse eine Information über Rauchentwicklung frühzeitig zu bekommen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit schnell zu handeln. Genau diese Option gibt Ihnen ein Telefonwählgerät. So können im Wählgerät mehrere Telefonnummern hinterlegt werden welche, bei einem Alarm der Rauchmelder, Hitzemelder oder CO-Melder, angerufen werden und einen vorher eingesprochenen Text hören. Wie genau die Einbindung des Wählgerätes in das Netzwerk der Rauch-, Hitze oder CO-Melder funktioniert, hängt vom Hersteller ab.

 

Welche Arten von Telefonwählgeräten gibt es?

Derzeit gibt es zwei Arten von Telefonwählgeräten am deutschen Markt. Die wohl grösste Verbreitung geniessen hier die analogen Wählgeräte, da diese preisgünstig und zuverlässig an jedem Festnetzanschluss (Analog/ISDN) betrieben werden können. Die zweite Variante sind die GSM Wählgeräte die leider deutlich teurer sind. Der Vorteil dieser Gattung der Telefonwählgeräte ist jedoch das hohe Maß an Flexibilität, da der Betrieb auch in abgelegenen Bereichen ohne Telefonschluss möglich ist. So finden diese Wählgerät ihren Einsatz meist in Ferienhäusern oder Gewerbeobjekten.

 

Was gibt es beim Kauf von einem Telefonwählgerät zu beachten?

Derzeit stellt die Telekom Anschlüsse von der analogen Telefonie um auf IP-Telefonie. Leider gibt es derzeit kaum Wählgeräte die am Festnetzanschluss betrieben werden, die mit dieser Anschlussart umgehen können. Alternativ wären hier GSM-Wählgeräte erhältlich. Diese senden SMS und Anrufe über das Mobilfunknetz. Dies lässt einen flexiblen Einsatz zu.
Angeschaut