Letzten Blogbeiträge

Grillen in der Wohnung

In den letzten Tage geisterten immer wieder Meldungen durch die Presse von Menschen die mit Ihrem Holzkohle- oder Gasgrill in der Wohnung Grillgut bereitet haben und nur kurze Zeit später mit einer Kohlenmonoxidvergiftung im Krankenhaus lagen. Wobei dies sicherlich noch ein guter Ausgang ist. So wurde ein Betrunkener in letzter Minute in seiner Wohnung durch die Bild eines Notarztwagens auf dem Weg zur Rettung von KohlenmonoxidvergiftetenFeuerwehr gerettet und ein österreichisches Ehepaar wurde nach einem Grillabend am Gasgrill in das Klinikum eingeliefert .

Meist reicht der Sauerstoff in einer Wohnung nicht aus um eine vollständige Verbrennung der Holzkohle zu gewährleisten. In diesem Fall entstehht Kohlenmonoxid als Nebenprodukt.

Oftmals wird die Gefahr durch Kohlenmonoxid unterschätzt. Die Gefahr des hochgiftigen Gases liegt in der Geruchslosigkeit und Geschmackslosigkeit. Kohlenstoffmonoxid bindet etwa 250 bis 325-mal stärker an den roten Blutfarbstoff Hämoglobin als Sauerstoff, bei einem Kohlenstoffmonoxidanteil von 0,1 % in der Atemluft wird also etwa die Hälfte der roten Blutkörperchen deaktiviert.

Waren es vor einigen Jahren noch defekte Öfen die vielmals für Vergiftungen mit der Ursache Kohlenmonoxid sorgten, so sind es heute zum Beispiel Grills und Shisha-Pfeifen, so Dr. Guido Kaiser vom Giftinformationszentrum (Giz) Nord in der Göttinger Universitätsmedizin gegenüber dem Göttinger Tageblatt.

Das grösste Problem an solchen Vergiftungen seien meist die Identifizierung, da es keine eindeutigen Symptome gibt.

 

The following two tabs change content below.

Sebastian Fischer

Sebastian Fischer ist seit 2009 im Onlinehandel mit Schwerpunkt Sicherheitstechnik und Brandschutzprodukte tätig. Seit 2011 Geschäftsführer und Inhaber der Firma Rauchmelder-Experten.de, ist er mit Herz und Seele im Bereich privater und gewerblicher Brandschutz unterwegs. Natürlich ist hat er die Zertifizierung zur Fachkraft für Rauchwarnmelder erfolgreich absolviert und erneuert diese regelmäßig. Mit Projekten wie www.buschi-wird-feuerwehrmann.de versucht er, das Thema Brandprävention auch im Umfeld von Kinder zu etablieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*