Letzten Blogbeiträge

Die wichtigsten Fakten zur Wandmontage

Immer wieder begegnet uns die Frage nach der Wandmontage von Rauchwarnmelder. Zurzeit stammen solche Anfragen vorwiegend aus Bayern, da hier die Übergangsfrist für die Rauchmelderpflicht mit dem Jahr 2017 ausläuft. Wir möchten Ihnen jetzt kurz und knapp beschrieben, was bei diesem Montageort beachtet werden muss.

Vorab generell zur Erfüllung der Rauchmelderpflicht: Die DIN 14676 gibt die vor, wie und wo im Raum Rauchwarnmelder angebracht werden sollen. Diese Norm kann natürlich jeder kaufen und studieren. Es ist daher auch nicht erforderlich, die Geräte durch eine Fachkraft montieren zu lassen. Es wird jedoch in der DIN empfohlen, weil die Zertifizierung zur Fachkraft voraussetzt, dass Inhalte der DIN bekannt sind. Auch die folgenden Informationen zur Wandmontage lassen sich in dieser Anwendernorm nachschlagen. Absolut kostenlos ist übrigens unsere Zusammenfassung der Norm, das Rauchmelder-Kompendium.

Rauchmelder zur Wandmontage hier kaufen!

Wann darf ich einen Rauchmelder an der Wand montieren?

Prinzipiell sollte die erste Wahl immer die Decke als Montageort sein. Sollten Sie aber zum Beispiel die Decke durch eine Textildecke abgehangen haben, ist die eventuell nicht möglich. Ebenso kann sich bei kleinen Fluren mit maximal 6 qm ein Sonderfall ergeben. Ist der Flur so schmal, dass die Abstände von 0,5 m zu den Wänden nicht eingehalten werden, wäre die Wand ein besser geeigneter Montageort. Denn unter der Decke könnte ein Hitzepolster entstehen, was das Eindringen des Rauchs in den Rauchmelder verhindern würde.

Die Formulierung der Rauchmelderpflicht ist zwar Sache der Länder, Flure/Rettungswege sind jedoch immer mir Rauchwarnmelder auszustatten. Dazu können auch Küchen zählen, die gleichzeitig Durchgangszimmer darstellen. Einerseits entstehen viele Brände in Küchen, andererseits ist hier auch die Gefahr für einen Fehlalarm erhöht. Daher ist es auch hier gestattet, den Melder an der Wand zu montieren.

Zusammengefasst können folgende Gegebenheiten, Gründe für eine Montage an der Wand sein:

  1. Die Decke des Raumes bietet nicht genug Festigkeit, um einen Rauchwarnmelder
    sicher zu montieren (z.B. Textildecken).
  2. Es handelt sich um einen Flur mit max. 6 qm.
  3. Es handelt sich um eine Küche, die gleichzeitig einen Fluchtweg darstellt.

Warum darf nur in Ausnahmefällen an der Wand montiert werden?

Im Brandfall steigt Rauch, sofern er nicht durch Ventilatoren, Lüftungssystemen oder Ähnliches abgelenkt wird, immer direkt nach oben auf. Der Brandrauch sammelt sich dann unter der Decke und füllt von oben nach unten den Raum. Nehmen wir an, dass die Rauchentwicklung nicht direkt unter dem Melder entsteht. Der Rauch muss dann erst bis zum an der Wand montieren Melder absinken, bis dieser alarmiert. In der Mitte der Decke ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass der Rauchmelder schnellstmöglich Rauch erkennt.

Was muss ich bei der Wandmontage beachten?

Wie bei der Montage an der Decke gibt es auch bei diesen Sonderfällen Regeln zu beachten. Generell gilt, dass im Umkreis von 0,5 m um den Melder nichts das Eindringen des Rauchs in das Gerät verhindern darf. Dieser Abstand muss auch zur Decke wegen der oben beschriebenen Hitzepolster eingehalten werden. Möbel sollten sogar mindestens 1 m  Abstand zu Rauchmelder haben. Bei der Wahl der Wand achten Sie darauf, dass der Melder an längsten Wand und hier auf der Mitte der Länge montiert wird.

Kann ich jeden Rauchmelder für die Montage an der Wand verwenden?

Rauchmelder, die in der EU verkauft werden, tragen in der Regel das CE-Zeichen. Dies bedeutet, dass die Herstellernorm DIN 14604 erfüllt wird. Diese Zertifizierung ist Grundvoraussetzung für die Erfüllung der Rauchmelderpflicht. Einige Melder sind speziell auf die Anwendung zur Wandmontage geprüft (Eignungsnachweis gemäß Anhang F der DIN 14604). Dies wird dann auch in der Bedienungsanleitung erwähnt.

Hier eine Liste einiger Rauchmelder, die zur Montage an der Wand geeignet sind:

Jetzt den passenden Rauchmelder finden!

 

The following two tabs change content below.

Silke Fischer

Silke Fischer hat 2007 ihr Ingenieurstudium erfolgreich abgeschlossen und ist seit 2009 nebenberuflich als Autorin im Bereich Onlinehandel mit Schwerpunkt Sicherheitstechnik und Brandschutzprodukte tätig. Außerdem verfügt sie über die Zertifizierung zur Fachkraft für Rauchwarnmelder.

12 comments

  1. Danke für die Aufklärung. Der Artikel dürfte für viele Betroffene sehr interessant sein.

  2. Hallo Frau Fischer,

    wir haben 2010 neu gebaut und keine Decke zwischen Erdgeschoss und Dachstuhl. Da der Dachstuhl sichtbar ist ( Leimbinder und Aufdachverbretterung / Isolierung) sind wir nicht sicher wo in den Erdgeschossräumen die Melder angebracht werden müssen und wieviele.
    Wohnzimmer Essbereich und offenen Küche sind ein Raum und nach oben offen. Derzeit ist nur in der Eingangsdiele ein Brandmelder an der Wand angebracht. Im Kellergeschoss habe wir eine Deckenheizung, sodass es dort schwierig ist Löcher für die Befestigung zu bohren da die Gefahr besteht ein Heizungsrohr zu treffen.

    Für eine hilfreiche Antwort wären wir Ihnen dankbar.

    • Hallo Herr Klein,

      wie hoch sind die Räume insgesamt? Ggf. müssen Melder auf verschiedenen Höhen angebracht werden. Außerdem wäre wichtig zu wissen, ob es Podeste/eine Galerie gibt. Am einfachsten wäre es wohl, wenn Sie Bilder oder den Grundriss an info@rauchmelder-experten.de schicken.
      Übrigens kann man die meisten Rauchmelder auch mit Klebe- oder Magnetpads befestigen.

      Viele Grüße

  3. Vielen Dank für den aufschlussreichen und informativen Artikel. Da wir gerade renovieren, kam auch bei uns die Frage nach den Rauchmeldern auf. Wir hatten zwar vorher schon Rauchmelder installiert. Diese waren jedoch nicht besonders schön anzuschauen, da dieser seiner Zeit recht günstig waren. Ich hatte mit dem Gedanke gespielt den ein oder anderen Rauchmelder an der Wand zu installieren, aber nun weiß ich es besser. Unsere Räume sind für eine Wandinstallation nicht geeignet. Gibt es denn eine Vorschrift oder Regelung wo an der Decke der Rauchmelder angebracht werden muss. Ich denke mittig im Raum ist am sinnvollsten, dort fällt aber auch eher ins Auge.

    • Guten Tag Herr Holz,

      die Montage an der Wand ist nur in Ausnahmefällen und mit dafür geeigneten Meldern möglich. Details zur Montage von Rauchmeldern werden in der DIN 14676 vorgeschrieben. Die wichtigsten Inhalte daraus finden Sie in unserem kostenlosen Kompendium. Generell gilt, dass Melder möglichst mittig des Raums an der Decke anzubringen sind.

  4. Sehr geehrte Frau Fischer,

    in meiner Eigentumswohnung habe ich im Flur eine abgehängte Glasdecke mit Beleuchtung. Der Service Techniker ist der Meinung, dass ich die Decke umbauen muss, damit der Rauchmelder unter der Decke montiert werden kann. Aktuell ist er senkrecht über der Wand über der Eingangstür verbaut. Wie sieht das ganze rechtlich aus und kann ich bei der Ablesefirma einen Ausnahmeantrag stellen ?

    Vielen Dank vorab für Ihre Antwort,

    mit freundlichen Grüßen M.Meier

    • Optimal und gewünscht ist natürlich eine Montage an der Decke. Hier wäre ja auch eine Klebemontage möglich. Sollte die Decke nicht genügend Festigkeit bieten, wäre eine Montage einen halben Meter unterhalb der Decke an der Wand möglich.

  5. Andreas Fischer

    Sehr geehrte Frau Fischer,
    ich habe ein Jugendzimmer mit einer Grundfläche von 40qm, einer Kniestockhöhe von 1,20m, einer Dachschräge mit 45 Grad und in der Spitze ein Höhe von ca 5m. Einen Rauchmelder könnte ich oben montieren, aber zum Wechseln der Batterien oder Test brauche ich dann aber immer die große Klappleiter. Ist es da möglich auf den Stirnseiten eine Rauchmelder mit Wandmontage in einer Höhe zu installieren sodass man mit einer in der Wohnung befindlichen Haushaltsleiter den Melder handhaben kann.

    • Sehr geehrter Herr Fischer,

      wäre es hier nicht der einfachere Weg eine Melder mit einer 10 Jahresbatterie zu wählen?. Eine Montage an der Wand wäre unter diesen Umständen leider nicht zulässig.

  6. Hallo, wir haben die Raumelder von Heimann Smoke Detector Modell HS1SA
    Sind diese zur Wandmontage geeignet?
    Mit freundlichen Grüßen
    Carmen Par

    • Leider kenne ich diesen Rauchmelder nicht. Grundsätzlich sollte ein Rauchmelder jedoch immer an der Decke montiert werden. Für die Montage an der Wand gibt es nur wenige Ausnahmen. Zur Montage an der Wand ist der Melder nur geeignet, wenn der Hersteller darauf in seiner Anleitung hinweist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*