Schnelle Lieferung
 
Kauf auf Rechnung
 
Sicher Einkaufen
2 von 2
Funkmodul W2 Z-Wave für den FireAngel
Funkmodul W2 Z-Wave für den FireAngel
Funkmodul W2 Z-Wave zur Einbindung der Fireangel Rauch- und Hitzemelder in Z-Wave Netzwerke
ab 38,99 € *
 Zum Artikel
Ei Electronics Hitzemelder EI603TYC-D mit Funkmodul EI600MRF
Ei Electronics Hitzemelder EI603TYC-D mit Funkmodul EI600MRF
Hitzemelder und Funkmodul mit festintegrierter 10 Jahres Lithium Batterie zur Vernetzung mit bis zu 31 weiteren Meldern
91,63 € *
 Zum Artikel
Hitzealarm GEV FMH4184
Hitzealarm GEV FMH4184
GEV Hitzemelder mit 9 Volt Alkaline Batterie
17,84 € *
 Zum Artikel
2 von 2

Hitzemelder - Der Schutz für Küche, Keller und Dachboden!

Hitzemelder werden überall dort eingesetzt, wo ein Rauchmelder aufgrund von zu hoher Staubbelastung zu viele Fehlalarme erzeugen würde. So ist der optimale Einsatzort eines Hitzemelders die Küche, der Dachboden oder der Keller.

Im Bereich der Hitzemelder gibt es zwei Arten, den Differenzmelder und den Festwertmelder. Bei dem Differenzmelder wird der Anstieg einer Temperatur in das Verhältnis zur Normaltemperatur gesetzt. Überschreitet die Temperatur einen vorher festgelegten Wert, löst der Melder einen Alarm aus. Weitaus üblicher ist der Festwertmelder. Dieser löst einen Alarm bei einer Temperatur von 57 Grad Celsius, unabhängig von der Ausgangstemperatur, aus.

Was sollte in der Küche montiert werden?

Gerade die Küche ist be dem Thema Hitzemelder oder Rauchmelder ein sehr strittiges Thema. Während ein Rauchmelder sicherlich den ein oder anderen Fehlalarm aufgrund von Wasserdampf auslösen könnte, würde ein Hitzemelder wirklich erst dann auslösen, wenn es brennt. Eine Alternative könnten hier Rauchmelder mit einem zusätzlichen Hitzesensor bieten. Dazu gehören der PX-1 von Pyrexx, der ST630 von Fireangel und der Genius Hx von Hekatron.

Wo genau sollte ein Hitzemelder montiert werden?

Gleich einem Rauchmelder sollte ein Hitzemelder an der Decke, 50 cm von Wand und anderen Deckenanbauten entfernt an der Decke befestigt werden. Die optimalste Befestigungsart ist die Montage mit dem immer beigelegten Schrauben und Dübeln. Alternativ kann die Montage mit Klebe- oder Magnetpads erfolgen. Für Montage via Klebepad oder Magnetpad sollte die Decke möglichst eben sein. Rauhfaser stellt in der Regel kein Problem dar.

Gibt es die Möglichkeit Hitzemelder auch in einem Funknetzwerk mit Rauchmeldern zu betreiben?

Hersteller wie zum Beispiel EI-Electronics bieten Hitzemelder mit der Funkschnittstelle, die sich in das Funknetzwerk der EI-Electronics Funkrauchmelder integrieren lassen. Löst ein Hitzemelder einen Alarm aus, so lösen auch die im Netzwerk befindlichen Rauchmelder einen Alarm aus. So können Sie Ihre Wohnung oder Haus flächendeckend überwachen.

Angeschaut