Letzten Blogbeiträge

Rauchmelder & Alarmanlagen

Last Updated on 21. April 2022 by Sebastian Fischer

Rauchmelder dienen dem Schutz des Lebens und warnen rechtzeitig bei eine Brand. Ähnlich ist es bei Alarmanlagen. Sobald jemand ohne Berechtigung, zumeist durch das Aufbrechen von Fenstern oder Türen. In diesem Fall melden Kontaktsender oder Bewegungsmelder den Zutritt einer Zentrale welche einen Alarm auslöst. In vielen Fällen macht daher eine Integration von Rauchmeldern in das System der Alarmanlage Sinn.

Hersteller wie Daitem, Telenot oder Lupus bieten hier direkt Rauchmelder welche sich in das System integrieren lassen. Schwieriger wird es, wenn die Ausstattung mit Rauchmeldern bereits erfolgt ist und nun eine Lösung zur Integration der Rauchmelder gefunden werden muss. In den meisten Fällen bieten die Hersteller von Alarmanlagen eine Schnittstelle  (Relaiseingang). An diesen Schnittstelle lassen sich die Rauchmelder von Herstellern wie Ei Electronics, Gira, Esylux und Fireangel anbinden. Wie genau dies realisiert wollen wir an den Beispielen dieser 4 Hersteller aufzeigen.

Anbindung von Ei Electronics Funkrauchmelder an Alarmanlagen

Zur Einbindung von den Funkrauchmelder des irischen Herstellers Ei-Electronics bietet der Hersteller drei Module an die alle über ein entsprechendes Funkmodul zur Einbindung in das Funknetzwerk des Herstellers vorbereitet sind.

Ei Electronics Funk Verbindungsrelais Ei428:

Das Funkverbindungsrelais wird via Funk in das Netzwerk der Funkmelder eingebunden und schaltet bei einem Alarm ein Relais. Die Kontaktbelastbarkeit liegt dabei bei 230V AV und 5 Ampere. Somit eignet sich das Relais auch zum Schalten von Signalgebern und anderen externe Anlagen. Die Stromversorgung erfolgt über 230 V. Im Falle eines Ausfall springt die Notstromversorgung über eine wiederaufladbare fest eingebaute Batterie statt.

Ei Electronics Koppelmodul Ei413:

Ebenso wie bei dem Ei428 verfügt auch das Ei413 über ein Funkmodul mit welchem das Modul in das Funknetzwerk von Rauch- und Hitzemeldern von Ei Electronics erfolgt. Bei dem Koppelmodul handelt es sich um ein bidirektionales Modul mit welchem Sie nicht nur einen Alarm an die Zentrale melden können, sondern auch einen Einbruch an die Rauchmelder. Diese fungieren dann als Innensirene und lösen einen Alarm aus. Die Stromversorgung erfolgt bei diesem Modul extern über 11-30 Volt Gleichstrom. Über eine Notstromversorgung verfügt diese Modul nicht. Neben einem Rauchalarm meldet das Modul auch CO-Alarm oder eine Störung. Damit verfügt das Koppelmodul über 3 Ausgänge (Rauch, CO, Störung) und über einen Eingang.

Ei Electronics Koppelmodul Ei414

In der Funktion ist das Ei414 dem Ei413 sehr ähnlich. So verfügt es auch über Alarmausgänge für Rauchalarm, Co-Alarm und Störung. Diese Alarme werden auch direkt am Modul mit Hilfe von LED angezeigt. Ebenso verfügt das Modul über einen Alarmeingang zur Weitermeldung eines Alarms an die Rauchmelder welche dann als Innensirene arbeiten. Der Unterschied dieses Moduls liegt in der Möglichkeit des Schlüsselschalter zur Aktivierung, Deaktivierung und dem Testmodus. Des Weiteren verfügt dieses Modul über eine Notstromversorgung welche über eine wiederaufladbare festintegrierte Batterie realisiert wurde. Die Stromversorgung erfolgt extern über 230V AC oder 11V-30V DC.

[atkp_list id=’3797′ template=’grid_3_columns‘ buttontype=’product‘][/atkp_list]

Anbindung von Gira Rauchmelder an Alarmanlagen

Das Anbinden von Gira Rauchmeldern an Alarmanlagen ist mittels des Gira Relaismoduls nur via Kabel möglich. Dazu werden alle Rauchmelder via Kabel vernetzt und der Rauchmelder am Ende der Kette, optimalerweise der Rauchmelder in der Nähe der Alarmanlage, trägt das Relaismodul. Diese Modul ist in der Lage neben einem Alarm auch Störungen weiter. Die Integration des Relais kann in den Rauchmelder Gira Dual Q erfolgen. Die Stromversorgung erfolgt dabei über die Batterie des Rauchmelders.

Anbindung von Esylux Rauchmelder an Alarmanlagen

Ebenso wie bei den Gira Rauchmelder erfolgt die Anbindung der Rauchmelder über ein 2 adriges Kabel untereinander. Am Ende der Kette befindet sich dann das Relaismodul was im Falle eines Alarm einen Kontakt schalten kann. Die Schaltleistung des Relais beträgt dabei 24 Volt (Gleichstrom) 10A oder 230 Volt (Wechselstrom) 5A. Bei diesem Modul wird nur der Rauchalarm an die Alarmanalage gemeldet.

Anbindung von Fireangel Funkrauchmelder an Alarmanlagen

Bei dem W2-Relais-630 von Fireangel handelt es sich ebenfalls um ein bi-direktionales Modul, d.h. es kann eine Alarm über ein Relais an die Alarmanlagenzentrale melden und ebenso einen Alarm von der Zentrale empfangen und auf diesem Weg die Funkrauchmelder im Netzwerk auslösen. Die Stromversorgung erfolgt bei dem Relaismodul über eine 9Volt Lithiumbatterie.

[atkp_list id=’3801′ template=’grid_3_columns‘ buttontype=’product‘][/atkp_list]
The following two tabs change content below.

Sebastian Fischer

Sebastian Fischer ist seit 2009 im Onlinehandel mit Schwerpunkt Sicherheitstechnik und Brandschutzprodukte tätig. Seit 2011 Geschäftsführer und Inhaber der Firma Rauchmelder-Experten.de, ist er mit Herz und Seele im Bereich privater und gewerblicher Brandschutz unterwegs. Natürlich ist hat er die Zertifizierung zur Fachkraft für Rauchwarnmelder erfolgreich absolviert und erneuert diese regelmäßig. Mit Projekten wie www.buschi-wird-feuerwehrmann.de versucht er, das Thema Brandprävention auch im Umfeld von Kinder zu etablieren.

Neueste Artikel von Sebastian Fischer (alle ansehen)