Letzten Blogbeiträge

Hitzemelder in der Küche?

Soll ich einen Hitzemelder in der Küche montieren? Eine Frage die uns fast täglich erreicht und für die es einfach nicht DIE Antwort gibt. Was für ein Melder in der Küche eingesetzt werden sollte, hängt von vielen Faktoren ab. Diesen wollen wir Schritt für Schritt beleuchten und Ihnen eine Hilfe zur Entscheidungsfindung an die Hand geben.Hitzemelder Ei Electronics

Hitzemelder in der Küche Contra

Was ganz klar gegen einen Hitzemelder spricht ist, ist der Auslösezeitpunkt. Hitzemelder sind in der Regel Melder mit einem hinterlegten Festwert. Dieser Festwert liegt in der Regel bei einer Temperatur von 57 Grad Celsius. Wenn also der Hitzemelder in der Küche auslöst, kann man davon ausgehen, dass es bereits lichterloh brennt. Man könnte also sagen das Hitzemelder zu unempfindlich sind um einen Alarm frühestmöglich auszulösen.

Rauchmelder in der Küche Contra

Das Contra eines Rauchmelder, Sie ahnen es schon, ist genau das Gegenteil. Er löst im Zweifel zu früh aus. Bratendunst, Wasserdampf oder Ähnliches können reichen um einen Rauchmelder schon sehr früh zu einem Alarm zu motivieren. Gerade bei Funkrauchmelder kann dies schnell zu einem Chaos führen. Des weiteren stellt natürlich der Betrieb in der Küche einen Rauchmelder vor einige Belastungsprobe. So wird ein Rauchmelder in einer kleinen Küche, selten eine Laufzeit von 10Jahren erreichen, da die Rauchkammer lange vorher verschmutzt sein wird. Diese Verschmutzung führt zwangsläufig zu Fehlalarmen.

Rauchmelder Ei Electronics

Rauchmelder Ei Electronics

Welcher Melder ist der Richtige?

Hier gibt es viele Punkte die man beleuchten sollen. Zu aller erst die Frage nach der Grösse der Küche. Gerade in kleinen Küchen kann ein Rauchmelder schnell an seine Grenzen kommen, da die Schwelle zu Auslösung schnell erreicht ist. Hier könnte ein Hitzemelder deutlich zuverlässiger arbeiten. Um dennoch einen frühen Alarm zu realisieren, könnte man im angrenzenden Flurbereich an die Küche einen Rauchmelder montieren. So würde der aus der Küche ziehenden Rauch den Melder im Flur eventuell noch vor dem Hitzemelder in Alarm versetzten.

Haben Sie eine grosszügige Küche mit etwa einer Fläche von mehr als 30qm oder eine  Wohnküche,  würde ein Rauchmelder sicherlich die passendere Alternative sein. Wichtig wäre natürlich den Rauchmelder nicht unmittelbar über dem Kochbereich zu montieren.

Sind Kombimelder (Rauch- / Hitzemelder) eine Alternative?

Es gibt Hersteller, wie zum Beispiel Fireangel oder Pyrexx, die bei Ihren Meldern mit „küchentauglich“ werben. Dazu soll ein Hitzesensor im Melder den Rauchmelder vor Täuschungsalarmen schützen und zu weniger Fehlalarmen im Küchenbereich neigen. Das Problem hierbei ist, dass die Auslöseschwelle eines Rauchmelders laut Norm festgelegt ist. so muss ein Rauchmelder bei erreichen des Schwellwertes einen Alarm auslösen, ganz gleich ob der Hitzesensor etwas festgestellt hat oder nicht. Damit ist dies, unserer Meinung nach, leider nur eine Werbeversprechen.

Welchen Melder empfehlen wir für die Küche?

In kleinen Küchen empfehlen wir unseren Kunden einen Hitzmelder, in grösseren Küche oder Wohnküchen einen Rauchmelder. Bei den Rauchmeldern hat sich hier der Ei650 von Ei Electronics in den letzten Jahren als besondern zuverlässig bewiesen.

Rauchmelder für die Küche gibt es hier!
The following two tabs change content below.

Sebastian Fischer

Sebastian Fischer ist seit 2009 im Onlinehandel mit Schwerpunkt Sicherheitstechnik und Brandschutzprodukte tätig. Seit 2011 Geschäftsführer und Inhaber der Firma Rauchmelder-Experten.de, ist er mit Herz und Seele im Bereich privater und gewerblicher Brandschutz unterwegs. Natürlich ist hat er die Zertifizierung zur Fachkraft für Rauchwarnmelder erfolgreich absolviert und erneuert diese regelmäßig. Mit Projekten wie www.buschi-wird-feuerwehrmann.de versucht er, das Thema Brandprävention auch im Umfeld von Kinder zu etablieren.

Neueste Artikel von Sebastian Fischer (alle ansehen)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*