Letzten Blogbeiträge

Hekatron Genius Plus – Test

Nach nun gut 2 Jahren auf dem deutschen markt wurde es endlich mal Zeit sich den Hekatron Genius Plus genauer anzuschauen. Nachdem der Genius H  bzw. der mit Funkschnittstelle ausgestattet Genius Hx bereits äußerst verlässlich Rauchmelder waren, tritt dieser Melder ein schweres Erbe an, da von einem Nachfolger Optimierungen bzw. Verbesserungen erwarten werden. Ob der Genius Plus hier scheitert bzw. ob der das Plus im Namen zu recht trägt, werden wir hier herausfinden ;-) Funktionen Das der Genius Plus Funktionen wir die Stummschaltung oder Testtaste besitzt ist nahezu selbstverständlich. Aus diesem Grund gehen wir an dieser Stelle auf diese Funktionen nicht…

Review Overview

Funktion
Design
Montage
Zuverlässigkeit

Summary : In Bezug auf Funktionalität und Zuverlässigkeit ist dieser Melder kaum zu überbieten. Ein echter Tip für alle die für die Wartung des Melders genauere Daten haben.

User Rating: 4.78 ( 2 votes)

Nach nun gut 2 Jahren auf dem deutschen markt wurde es endlich mal Zeit sich den Hekatron Genius Plus genauer anzuschauen. Nachdem der Genius H  bzw. der mit Funkschnittstelle ausgestattet Genius Hx bereits äußerst verlässlich Rauchmelder waren, tritt dieser Melder ein schweres Erbe an, da von einem Nachfolger Optimierungen bzw. Verbesserungen erwarten werden.

Ob der Genius Plus hier scheitert bzw. ob der das Plus im Namen zu recht trägt, werden wir hier herausfinden 😉

Funktionen

Das der Genius Plus Funktionen wir die Stummschaltung oder Testtaste besitzt ist nahezu selbstverständlich. Aus diesem Grund gehen wir an dieser Stelle auf diese Funktionen nicht weiter ein, sondern befassen uns mit den Besonderheit des Rauchmelders.

LED-Abschaltung

Um einen ruhigen und störungsfreien Schlaf um zu gewährleisten, hat Hekatron in den Genius Plus eine Abschaltung der Status LED integriert. Diese sorgt dafür, dass der Melder in der zeit von 22.00 bis 7.00 Uhr keine Lichtsignale abgibt. Das Gleiche gilt übrigens auch für akustische Statusmeldungen. Der Alarm bleibt davon natürlich unbetroffen.

Smartsonic

Genius Plus Frontansicht

Das ist die wohl grösste Neuerung am Genius Plus. Die SmartSonic Funktion gibt Ihnen die Möglichkeit den Rauchmelder im Rahmen der järlichen Wartung auszulesen und so einen Überblick über den Status der Batterie, Verschmutzung der Rauchkammer und vielen andere Werte zu bekommen. Diese Daten können gespeichert und bei Bedarf auch versendet werden.

Das Auslesen wird dabei nicht über Funk, sondern über ein akustisches Signal vom Rauchmelder an Ihr Smartphone realisiert. Dementsprechend benötigen Sie die Genius Home App. Nachdem die App aktiviert wurde und die Testtaste für 3 Sekunden gedrückt wurde ertönt ein Signal, ähnlich einem analogen Modem, welches über das Mikrofon Ihres Handys aufgenommen wird. Die App wandelt diese Daten dann um.

Gerade für Hausverwalter dürft diese Möglichkeit zur Prüfung und Dokumentation sehr interessant sein. In einen  zeitnahen weiteren Blogpost, werden wir diese Funktion noch einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Design

In Bezug auf das Design gab es bei dem Genius Plus in Bezug auf seine Vorgänger wenig Veränderungen. Die wohl grösste Veränderung, die uns direkt ins Auge fiel, ist die nun mit dem Wort „TEST“ beschriftete Test- bzw. Stummschaltungstaste. Ansonsten ist die Optik des Melders nach wie vor zeitlos und ohne Makel. Die Farbe ist, wie es sein sollte, reinweiß.

Alarm

Auch hier gibt es bei dem Genius Plus eine echte Spezialität. Der Alarmton ertönt nicht wie üblich in einer Frequenz, sondern in einer Tonfolge die auch für Menschen mit einer Tinituserkrankung gut hörbar ist. Anbei ein Hörbeispiel des Alarms.

 

Montage

Auch in Bezug auf Montage legt Hekatron eine Schippe auf. Neben den bereits immer im Lieferumfang befindlichen Schrauben und Dübeln, hat nun ein Klebepad den Weg in die Verpackung gefunden. So steht einer Montage ohne Bohren nichts im Wege. Einziger Wermutstropfen ist hier die sehr dünne Schaumschicht zwischen den Klebeflächen.

Das führt dazu, dass die Montage nur auf wirklich annähernd glatten und staubfreien Oberflächen funktioniert. Bei Raufasertapeten könnte dies schon zu einem Problem werden.

Batterie

Die Batterie ist wie gehabt eine 10 Jahres-Lithiumbatterie. Den nach 10 Jahren auftretenden niedrigen Batteriestand kommuniziert der Melder über einen minütlichen Piepton und die orange blinkende LED auf der Sichtseite des Rauchmelders. Um eine ruhige Nacht zu gewährleisten, wird das Batteriewechselsignal in der Nacht deaktiviert und der Fehler erst morgens ab 7.00 Uhr gemeldet.

 

Preis

Preislich fällt der Hekatron Genius Plus in das Mittelfeld der 10-Jahresmelder. Derzeit schwankt der Preis von 19 – 23 Euro.

Fazit

Da der Melder nun schon seit nahezu 2 Jahren in unserem Sortiment ist, zeichnet sich langsam ein Bild wie zuverlässig dieser Melder ist. Weder in unserem Testlabor noch im Feedback unserer Kunden ist der Melder durch Probleme oder Täuschungsalarme auffällig geworden. Insofern scheint der Rauchmelder des süddeutschen Herstellers auch an die Erfolge seines Vorgängers anzuknüpfen. Diese Zuverlässigkeit wurde dem Genius Plus übrigens auch von der Stiftung Warentest bestätigt.

Pros & Cons

Pro
  • hoher Funktionsumfang
  • lange Batterielaufzeit
  • Abschaltung der LED zwischen 22 und 7 Uhr
Contra
  • zu flaches Klebepad

 

The following two tabs change content below.

Sebastian Fischer

Sebastian Fischer ist seit 2009 im Onlinehandel mit Schwerpunkt Sicherheitstechnik und Brandschutzprodukte tätig. Seit 2011 Geschäftsführer und Inhaber der Firma Rauchmelder-Experten.de, ist er mit Herz und Seele im Bereich privater und gewerblicher Brandschutz unterwegs. Natürlich ist hat er die Zertifizierung zur Fachkraft für Rauchwarnmelder erfolgreich absolviert und erneuert diese regelmäßig. Mit Projekten wie www.buschi-wird-feuerwehrmann.de versucht er, das Thema Brandprävention auch im Umfeld von Kinder zu etablieren.

Neueste Artikel von Sebastian Fischer (alle ansehen)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*