Letzten Blogbeiträge

Montage von Rauchmeldern

Teil 5 der Serie „Alles über Rauch und Melder – von Brandursachen bis Rauchmelderinstallation“:

Planung und Einbau eines Rauchmelders Teil I (Montageort)

Leben Sie in einem Bundesland mit Rauchmelderpflicht oder wird diese bald bei Ihnen eingeführt? Es bedarf schon etwas Aufwand sich darüber zu informieren. Im Gesetzestext sind nicht viele Informationen enthalten und doch müssen einige Auflagen erfüllt werden. Dazu gehört auch die richtige Montage von Rauchmeldern. In den nächsten Teilen unserer Serie möchten wir Sie deshalb aus dem Dschungel der Verwirrung hin zum gut informierten Anwender führen.

Nach DIN EN 14676 dürfen nur Rauchwarnmelder mit CE-Zeichen verwendet werden. Melder mit einer 230 V Netzversorgung müssen durch eine weitere Stromquelle (z.B. Batterie) verfügen. Der Montageort für Melder muss so gewählt werden, dass Rauch ungehindert (z.B. nicht in der Nähe von Luftabzügen) und frühzeitig das Gerät erreichen kann.

Im Optimalfall wir jeder Raum überwacht, mindestens jedoch müssen Kinderzimmer, Schlafzimmer und Flure (Fluchtwege) durch Rauchwarnmelder ausgestattet sein.

Küche und Bad können durch Hitzemelder abgesichert werden.

Bei der Montage von 230V-Meldern sollte eine Elektrofachkraft hinzugezogen werden!

Grundregeln zum Montageort:

Rauchwarnmelder werden immer an der Decke montiert, am besten in der Raummitte. Es muss auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass ein Mindestabstand von 50cm von den Wänden, einem Unterzug oder Einrichtungsgegenständen eingehalten wird. Ein Melder deckt max. 60qm und Räume bis 6m Höhe ab. In größeren bzw. höheren Räumen müssen demnach mehrere Rauchmelder installiert werden.

Räumen mit Teilwänden oder Möbeln, die den Raum teilen, sind wie mehrere Räume zu betrachten und müssen in jedem Raumteil durch einen Melder ausgestattet werden.

Eine Besonderheit sind zuggefährdete Räume. Klima- und Lüftungsauslässe können Rauch ansaugen und somit verhindern, dass dieser (verzögert) vom Melder detektiert wird. Dies gilt es durch die Wahl des Montageortes zu verhindern. In solchen Räumen sollte vor der Montage die Luftströmung getestet werden (z.B. durch Räuchstäbchen in verschiedenen Bereichen des Raumes).

Die Decke, an der sich der Rauchwarnmelder befindet, muss im Umkreis von 0,5m um den Melder geschlossen sein (besonders bei perforierten Decken zu beachten).

The following two tabs change content below.

Silke Fischer

Silke Fischer hat 2007 ihr Ingenieurstudium erfolgreich abgeschlossen und ist seit 2009 nebenberuflich als Autorin im Bereich Onlinehandel mit Schwerpunkt Sicherheitstechnik und Brandschutzprodukte tätig.

6 comments

  1. „Ein Melder deckt max. 60qm und Räume bis 6m Höhe ab. In größeren bzw. höheren Räumen müssen demnach mehrere Rauchmelder installiert werden“

    Falsch. In größeren Räumen müssen mehr installiert werden, in höheren weniger.

    • Leider verstehe ich den Einwand nicht. Zitat DIN: “ Die maximale Einbauhöhe eines installierten Rauchwarnmelders sollte 6m nicht überschreiten. Bei Einbauhöhen grösser 6m sind die Rauchwarnmelder in mehreren Ebenen anzubringen. „

  2. Meiner Meinung nach dürfen Rauch oder Mehrkriterienmelder auch noch bis zu 12m Höhe installiert werden. Dadurch steigt die Überwachungsfläche von 60 auf 80qm. Demnach brauch ich bei höheren Decken weniger Melder als an niedrigen. In ihrem Text steht aber, dass bei größeren , höheren Räumen mehr Melder installiert werden müssen.

    Ich habe als Website mal einen Link angefügt. Reine Thermomelder dürfen natürlich nicht über 7,5m installiert werden.

    • Das mag stimmen nur gibt es bezüglich der Normen zwischen einem Rauchmelder und Brandmeldern signifikante Unterschiede! Auf der verlinkten Seite geht es um Brandmelder! Das sind zwei verschiedene Sachen über die wir da reden und hat auch keine Relevanz für die DIN14676 und die Rauchmelderpflicht.

  3. Hallo, wäre es am sichersten sowohl Rauch- und Brandmelder oder universale melder zu installieren? Oder können die universalen alles aber nichts richtig? Danke

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere

*